Honig-Zupf-Massage

TerminvereinbarungDie Honig-Zupf-Massage stammt aus Tibet und Russland. Die Zupfmassagetechnik wirkt tief im Bindegewebe und kann im ersten Moment unangenehm sein, da mit leichten Bewegungen die Oberhaut durch die Klebewirkung des Honigs von den darunter liegenden Schichten angehoben wird. Durch den schnellen Rhythmus der Bewegungen entsteht eine ähnliche Wirkung wie beim Schröpfen.

Seit Jahrzehnten wird die Honigmassage schon als Heilmassage und therapeutisch zur Entgiftung und Entschlackung eingesetzt. Die Durchblutung wird gefördert, die Reflexzonen und das Immunsystem angeregt.

Honig enthält alle B-Vitamine (außer B12) und hat eine antibakterielle Wirkung. In unserem Institut verwenden wir warmen, reinen Bio-Manuka-Honig mit MGO 400!

Wichtig:

Nach der Massage sollen mindestens 2 Liter Wasser in den nächsten 24 Stunden getrunken werden, damit die Giftstoffe abtransportiert werden.

Bitte beachten Sie, dass bei den folgenden Indikationen keine Honig-Zupf-Massage angewendet werden kann:

  • Einnahme von Marcumar
  • zu hoher Augendruck
  • Thrombose
  • bei offenen Wunden
  • Honigallergie
  • Ekzemen
  • Hautausschläge
  • akuter Schlaganfall
  • Infektionskrankheiten
  • Blutungen im Körper
  • Tumoren
  • frische Operationen
  • Starker Haarwuchs (Rasur mindestens 3 bis 4 Tage vor der Behandlung)
Verwöhnzeit: 60 Minuten
Preis: 65 Euro

Auch als Gutschein erhältlich:
Auf Wunsch können Gutscheine zugeschickt oder direkt im Institut für Naturkosmetik in Ottobrunn abgeholt werden.

Gutscheinbutton

Zur Unterstützung zu Hause beraten wir Sie gerne bzgl. der geeigneten Pflegeprodukte.