Wacholderbeere

Wacholder gehört zur Familie der Zypressengewächse. Es gibt bis zu 70 Arten, die in ganz Europa zu finden sind und teilweise eine Wuchshöhe bis zu 40 Meter erreichen können. Bei uns in Deutschland wächst der Strauch oder Baum überwiegend in der Lüneburger Heide. Der Wacholder hat kurze und nadelige Blätter, seine Zweige tragen im Herbst dunkle Beeren.

Das leicht gelbliche Öl gewinnt man durch Wasserdampf-Destillation des Holzes und aus den getrockneten Beeren. Man benötigt bis zu 200 kg für einen Liter Öl.

Der fein-würzige, fruchtige Duft des Wacholder hat eine beruhigende und zugleich motivierende Wirkung. In unserem Institut für Naturkosmetik setzen wir das ätherische Öl bei den ayurvedischen Behandlungen ein. Es kann ebenso bei entzündeter, stark fettender Haut, die zu Unreinheiten neigt, angewendet werden. In der Aromatherapie hilft Wacholderbeerenöl bei Muskelverspannungen und Cellulite.

Während einer Schwangerschaft sollte auf die Verwendung verzichtet werden.