Hyaluron

Hyaluron ist ein körpereigener Naturstoff und eine Grundsubstanz im Bindegewebe, die im Laufe des Lebens an Quantität abnimmt und somit ein Faktor der Faltenbildung ist. Je mehr Hyaluron sich in der Haut befindet, umso größer ist die Feuchtigkeitsbindung, umso praller, frischer und jugendlicher wirkt die Haut. Nimmt dagegen im Laufe des Älterwerdens die Menge der Hyaluronsäure ab, vermindert sich auch die gespeicherte Wassermenge in der Haut. Die Folge ist, dass die Haut fahl, faltig und müde wirkt. Hyaluron oder Hyaluronsäure hat ein hohes Wasserbindungsvermögen, bewahrt und spendet Feuchtigkeit und schützt die Haut vor Austrocknung.

Hyaluronsäure ist ebenso an der Nährstoffversorgung der Haut beteiligt, kann freie Radikale neutralisieren und beeinflusst die Regenerationsfähigkeit positiv. Regelmäßig angewandt schützt sie vor freien Radikalen, Sonneneinstrahlung und Umweltgiften und verbessert die Hautstruktur. Es dauert ca. zwei Monate bis dieser Effekt sichtbar wird.