Neroli

Neroli ist ein ätherisches Öl oder Destillat, das aus der Blüte der Pomeranze bzw. Bitterorange gewonnen wird. Die Pomeranze ist ein immergrünes Zitrusgewächs, das bis zu zehn Meter hoch wird und vorwiegend in Marokko, Tunesien, Algerien aber auch Spanien und in der Karibik angebaut wird. Die Früchte sind der Orange sehr ähnlich, allerdings ist das Fruchtfleisch sauer und die weiße Schicht unter der Schale schmeckt unangenehm bitter.

 

Ein kleiner Exkurs:

Vermutlich brachten die Portugiesen im Mittelalter den Bitterorangenbaum von China nach Europa. Die Bezeichnung Neroli soll auf die sizilianische Prinzessin Nerola zurückgehen, die den blumig-süßen und frischen Duft so sehr liebte, dass sie ihre Handschuhe, ihre Haarbänder und ihr Briefpapier damit beträufelte. Der italienische Hochadel schien begeistert und so kam Neroliöl in Mode und wurde zum beliebtesten Duft der Renaissance.

Die Essenz ist sehr erlesen. Man benötigt eine Tonne Blüten, die von Hand gepflückt werden, um einen Liter des Öls destillieren zu können. Der kostbare Duft ist oftmals in exklusiven Parfums zu finden, hat aber ebenso eine stark heilende Wirkung. Neroli setzt sich aus verschiedenen anregenden, entspannenden und entkrampfenden Inhaltsstoffen zusammen.
In unserem Institut für Naturkosmetik verwenden wir Neroli als ätherisches Öl bei den ayurvedischen Behandlungen und in der Aromatherapie zur Hautpflege der reifen und empfindlichen Haut. Es regt das Wachstum neuer Hautzellen an und verjüngt das Hautbild.