Neutralöl

Der Begriff „Neutralöl“ bezeichnet eine Mischung aus mittelkettigen Fettsäuren (Triglyceriden), exakt Caprinsäure und Caprylsäure natürlichen Ursprungs von Palmkern- oder Kokosöl. Neutralöl ist dünnflüssig, farblos mit einem schwachen Eigengeruch. Es zieht schnell ein und hinterlässt ein feines, glattes Hautgefühl ohne Fettglanz. In der Kosmetik wird es angewandt, um eine gereizte, überpflegte Haut wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Obwohl es wenig fettend wirkt, dringt es nur gering in die Hornschicht ein und diese Eigenschaft ist gerade bei sensiblen Hautzuständen vorteilhaft, da es nicht mit den Barrierelipiden interagiert.