Rhizobian Gum

Ein Wirkstoff, der durch Mikroorganismen im Wurzelbereich von Wüstenpflanzen gebildet wird. Es ist ein Gel, das die Wurzeln umhüllt, so dass die Pflanzen bei Trockenheit geschützt sind, nicht austrocknen und so über einen längeren Zeitraum auch ohne Wasser überleben können.
Die Menschen im Senegal, Afrika, nutzen Rhizobian Gum schon seit Urzeiten zur Behandlung von Hautwunden und zur Hautpflege. Denn das stärkende Gel schützt nicht nur die Wurzeln von Wüstenpflanzen vor Feuchtigkeitsverlust, sondern auch die menschliche Haut. Eingerieben mit dem pflanzlichen Wirkstoff wird sie jugendlich weich und geschmeidig.